english version

Stefan Leiendecker

(6. Dan Yuishinkai, Tokyo)

 

Marion Peter

(5. Dan Aikikai, Tokyo)

„I am mind itself “ Motto von Aikido Yuishinkai
Die Faszination, die Aikido ausübt, lässt mich seit 35 Jahren nicht mehr los.  Mich fasziniert dabei immer noch der Aspekt von Weichheit, Ki und Harmonie im Aikido. Jährliche Trainingsaufenthalte in Japan bei meinem Lehrer Koretoshi Maruyama Sensei bereichern meinen Erfahrungsschatz. Maruyama Sensei gab dem Ort, wo ich unterrichte (Dojo) den Namen
Yuushinkan 勇 心 館
.
Yuu bedeutet mutig,beherzt;
Shin bedeutet Geist,Haltung, Sinn;
Kan bedeutet Halle;
Einen ersten Eindruck über mich erhalten Sie hier: youtube Weitere Informationen (Prüfungsordnung, meine Mitgliedschaft, etc.) hier: aikidoyuishinkai.de

 

 

Als ich 1983 mit Aikido anfing, war ich schnell begeistert von den ästhetischen und fließenden Bewegungen, von der Einfachheit und Komplexität, von der Wirksamkeit dieser Kampf-Kunst.Doch was macht das Besondere von Aikido aus? Sind es die ästhetischen und fließenden Bewegungen, die so mühelos aussehen? Ist es die ganzheitliche Sichtweise? Meditative Ruhe, Wachsamkeit, sich austoben? Ist es die Kombination von Klarheit und Strenge einer Budo-Kunst mit der Improvisation des Augenblicks?All das, klar, aber das Besondere im Aikido liegt auch darin, dass Aggressivität und Gewalt als (lösbarer) Konflikt erfahrbar ist.

 Aikido without Boundaries
"Every river has a name, However, these names disappear when they flow into the great ocean. Aikido has many styles, many names, but Aikido is Aikido. It is my vision and hope that, like the rivers, they flow together and unite as on"

(Koretoshi Maruyama Sensei)